Die Kirchenfenster 

Auf der Homepage der
Stiftung Forschungsstelle Glasmalerei des 20.Jahrhunderts e.V.
sind unsere Kirchenfenster erfasst

In unseren Kirchenfenstern erinnern wir an:

Elia Benedikt St. Franziskus

Thomas Morus Romero Johannes der Täufer

Hildegard von Bingen Edith Stein

St. Katarina von Siena

und Pater Maximilian Kolbe

Außerdem haben wir als einzige Kirche im Bistum einen evangelischen Christen verewigt:
Dietrich Bonhoeffer

Im ersten Kirchenfenster ist das "Hohe Lied" über die Liebe von Mann und Frau, die sich verbinden, sich verlieren, sich suchen und finden ungewohnt anschaulich dargestellt. Es hätte hier auch noch eine weitere Heiligendarstellung Platz gefunden. Doch der Künstler wollte uns daran erinnern, daß wir selbst in unserem wohl wichtigsten christlichem Gebot, der Liebe, heute mehr und mehr versagen. Die eigentlich selbstverständliche Liebe in Ehe und Familie versagt in unserer Gesellschaft immer häufiger. Wir lieben nur noch so viel, wie wir auch an Liebe zurück erhalten. "Das tun auch die Heiden" sagt Jesus.

Die Liebe listet nicht auf, die Liebe vergisst.
Anmerkungen zu den Inschriften des Wandbildes:
gutes, göttliches Wirken auf der Erde